Direkt zum Inhalt
Startseite It's only 1 step 2 your solution!

Outlook 2016 Rechtsklick Senden an funktioniert nicht mehr

Seit ungefähr Juli 2019 scheint Microsoft mit einem Office 2016 Update ein paar Fehler eingebaut zu haben was die Funktion "Rechtsklick-Senden an" betrifft. Der Fehler dabei ist, dass nach "senden an" Outlook entweder nicht mehr reagiert oder abstürzt. Die Outlook.exe bleibt jedoch im Hintergrund hängen und damit führt auch ein Outlook "neu starten" zu Problemen.

Zur Lösung dieses Problems sind uns 3 Varianten bekannt.

1. Die "Senden an E-Mail Empfänger" Orginal-Verknüpfung neu erstellen
2. Eigene Verknüpfung für "Senden an" erstellen.
3. Eigene Verknüpfung mit Script verwenden welches auch "Multi-Attachment" fähig ist.

Welche Variante bei Ihnen funktioniert oder am besten gefällt, ist Ihnen selbst überlassen.
Info: Variante 1 und 2 funktionieren mit einzelnen Anhängen, Variante 3 mit mehreren Anhängen.

// Variante 1 - Orginal-Verknüpfung neu erstellen
Hinweis: Diese Variante funktioniert nur dann, wenn Sie in der Registry noch keine Veränderungen von mailto usw. vorgenommen haben. Verändern Sie auch nicht die "öffnen mit" Einstellungen der Verknüpfung da dies die Handhabung der Datei beeinflusst.

  1. WIN+R -> shell:sendto -> Neue Text Verknüpfung erstellen mit Namen "MailRecipient.MAPIMail.txt"
  2. Die Datei mit Notepad editieren und mit Inhalt "Mail" abspeichern.
  3. Die Dateiendung .txt entfernen. Die Datei sollte jetzt das typische "Mail Symbol" erhalten.

// Variante 2 - Eigene Verknnüpfung einrichten
Diese Lösung ist bei den meisten Szenarien die einfachste Methode.

  1. WIn+R -> shell:sendto -> Neue Vernknüpfung zur Outlook.exe (Pfad je nach Version unterschiedlich, bitte selbst anpassen) mit Parameter /c ipm.note /a
    Bsp: "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\OFFICE16\OUTLOOK.EXE" /c ipm.note /a
    Als Namen für die Verknüpfung z.B. "Outlook Mail" verwenden.
  2. alternativ ist auch ein "direkter Empfänger" möglich. Beispiel "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\OFFICE16\OUTLOOK.EXE" /c ipm.note /a /m somebody@firma.at
    Das kann praktisch sein wenn man mit Empfänger X öfters zu tun hat.
    Erklärung der Parameter:
    Parameter "/c ipm.note" = Typ ist Mail.
    Parameter "/a" = Attachment.

// Variante 3 - Eigene Verknüpfung mit Script
Diese Variante ist Multi-Attachment fähig.

  1. Text Datei mit folgenden auf div. Foren verbreiteten VB Script Inhalt erzeugen und z.B. als "Outlook_Multiple_Attachment.vbs" unter z.B. C:\_Scripts am jeweiligen Rechner speichern (Zugriffsrechte bedenken).
    Option Explicit
    Dim objArgs, OutApp, oNameSpace, oInbox, oEmailItem, olMailItem
    Dim a, oAttachments, subjectStr, olFormatHTML
    olMailItem = 0
    olFormatHTML = 2
    Set objArgs = WScript.Arguments 'gets paths of selected files
    Set OutApp = CreateObject("Outlook.Application") 'opens Outlook
    Set oEmailItem = OutApp.CreateItem(olMailItem) 'opens new email
    For a = 0 to objArgs.Count - 1
    Set oAttachments = oEmailItem.Attachments.Add(objArgs(a))
    subjectStr = subjectStr & Right(objArgs(a),Len(objArgs(a))-(InStrRev(objArgs(a),"\"))) & ", " 'recreates the default Subject e.g. Emailing: file1.doc, file2.xls
    Next
    If subjectStr = "" then subjectStr = "No Subject "
    oEmailItem.Subject = "Betreff: " & Left(subjectStr, (Len(subjectStr)-2))
    oEmailItem.BodyFormat = olFormatHTML
    oEmailItem.Display
  2. WIN+R -> shell:sendto -> Auf die Datei verlinken und ggf. das Symbol/Ico von Outlook geben.

Benötigen Sie weitere Informationen oder Hilfestellung? Treten Sie mit uns in Kontakt.

Tags